Zurück
Lautverschiebung für Dänemark - Magic ESC2014 http://www.lautverschiebung.eu Lena Meyer-Landrut nun doch zum Eurovision Song Contest? Uwu Lena wieder da? Ja, nein und von allem ein bisschen. Die neu gegründete Band "Lautverschiebung" aus Münster bewirbt sich aktuell mit ihrem Song "Magic" für die Teilnahme am Deutschen Vorentscheid für den Eurovision Song Contest 2014. Mit Unterstützung von euch und etwas Glück wollen sie es zum Eurovision Song Contest nach Dänemark schaffen und es der echten Lena nachmachen. Nachgemacht hat Christian Landgraf (33), Komponist und Allround-Talent der Truppe, die berühmte Lena ja schon einmal - und das mit Erfolg. Vor vier Jahren coverte er mit Freunden Lenas Grand-Prix Hit "Satellite" und landete unter dem Bandnamen "Uwu Lena" den WM-Hit 2010. Mit etwas Glück kann die Gruppe zur diesjährigen WM ihren eigenen Song covern. Dafür müssen die acht Freunde mit ihrem Song "Magic" aber erst einmal die Wildcard für den Deutschen Vorentscheid in Hamburg ergattern.Im Video zum Qualifikations-Song "Magic", singt Frontfrau Lena - ja, sie heißt wirklich so - vom Ausbrauch aus dem Alltag. Ein Gefühl, das wohl jeder kennt: den Schreibtisch voller Akten, der fiese Chef oder Mobbing in der Schule. Man möchte raus. Man möchte die Magie spüren, wenn man merkt, dass es sich gelohnt hat alles zu gegeben. Der magische Moment, der das Leben verändert. Und sei es nur der Auftritt im Altenheim. Die Band aus Münster möchte diesen magischen Moment beim Finale des Eurovision Song Contest in Kopenhagen erleben und für Deutschland den Titel holen.Der Weg dorthin ist weit und führt von Münster über Hamburg und Köln nach Kopenhagen. Aus allen eingereichten Videos auf der Webseite www.unser-song-fuer-daenemark.de wählt eine Jury zehn Bands und Künstler aus, die bei einem Clubkonzert in Hamburg gegeneinander antreten. Die Fans entscheiden, wer dieser Newcomer sich beim Deutschen Vorentscheid in Köln mit Show-Größen wie Unheilig und Oceana messen darf. Erst in Köln bei der Live-Übertragung von "Unser Song für Dänemark" wird am 13. März 2014 der deutsche Teilnehmer für das Finale des ESC 2014 ermittelt. Selbst wenn über die Teilnahme am Clubkonzert in Hamburg eine ominöse Jury entscheidet und es kein offizielles Voting gibt, ist „Magic" ein klasse Ohrwurm und das amüsante Video macht richtig Laune. Rein klicken lohnt sich also.  So oder so: Ein Grand Prix ohne Lena ist möglich, aber sinnlos. TWITTER: @MagicESC2014 Facebook: https://www.facebook.com/lautverschiebung
3.119 views
Melden